Informationen

Grundschüler Klasse 4

Das Dillmann-Gymnasium ist eine offene Ganztagesschule. Jede Schülerin und jeder Schüler hat also die Möglichkeit, von Montag bis Donnerstag jeweils bis 15:30 Uhr in der Schule zu lernen oder ein pädagogisches Betreuungsangebot wahrzunehmen. Auch, wenn der Unterricht bereits früher endet.

Von Montag bis Donnerstag bieten wir ein leckeres Mittagessen an. In unserer Schulküche wird von vielen engagierten Müttern und Vätern frisch gekocht – abwechslungsreich, auf Wunsch auch vegetarisch. Bestellung und Bezahlung erfolgt bei uns bequem elektronisch.


Tag der offenen Tür

Einmal im Jahr findet am Dillmann ein Tag der offenen Tür statt. Eltern und Kinder können bei individuellen Führungen das Schulhaus und unser Angebot kennenlernen. Auf der Website werden Sie rechtzeitig über den nächsten Termin informiert.


Hier findest du alle Infos über das Dillmann-Gymnasium, die du brauchst

Die SMV ist die Gruppe der Schüler mit Verantwortung. Sie organisieren also Schulveranstaltungen wie zum Beispiel das Adventscafé, die Faschings- und Halloweenparty und vieles mehr. Zu der SMV gehören nicht nur die Klassensprecher sondern auch Leute, die sich freiwillig anmelden. Jeder kann also mitmachen! Wir haben auch eine große Auswahl an verschiedenen AGs, beispielsweise gibt es den Schulsanitätsdienst, die Chor-und Orchester-AG oder auch die Basketball- oder Schwimm-AG.  An den letzten Tagen jedes Schuljahres gibt es nicht den normalen Unterricht, sondern Projekttage. Es gibt eine Auswahl an Projekten, für die sich die Schüler einschreiben können und dann entsprechende Projekte ausführen, zum Beispiel gab es bislang musikalische Projekte und auch Projekte, bei denen man ein Vogelhaus bauen konnte. Es gab aber auch ökologische Projekte, die Produkte von Läden wie Primark überprüft haben.

Am Dillmann-Gymnasium gibt es einige Plätze an denen sich die Schüler austauschen können. Die Aula bietet selbstgekochtes Essen an und in den Pausen können die Schüler Gebäck oder Süßigkeiten kaufen. Außerdem gibt es das Chillmann`s. Es ist ein Zimmer, in das die Schüler sich jederzeit aufhalten können. Sie können dort reden, Aufgaben erledigen, Spiele spielen oder etwas lesen. In dem Chillmann`s gibt es eine kleine Bücherei mit Büchern und Spielen. Es gibt auch Tische und Stühle und außerdem noch ein Tischkicker.

Es gibt verschiedene Ausfahrten, die in jeder Klassenstufe verschieden sind. Beispielsweise fahren die Schüler der Klasse 7 in ein Skischullandheim nach Österreich und die Schüler der Klasse 8 fahren nach England zu verschiedenen Familien. Außerdem können die Schüler auch an Schüleraustauschen teilnehmen.

Vor der 5. Klasse muss man sich entscheiden ob man den bilingualen- oder Lateinzug wählt. Wählt man den bilingualen Zug, dann hat man ab der 7. Klasse Geographie auf Englisch. Ab der 8. Klasse hat man dazu Geschichte auf Englisch und ab der 9. Klasse hat man zwar nicht mehr Geographie und Geschichte auf Englisch, aber Biologie.

Außerdem hat man ab Klasse 6 Französisch als Hauptfach. Nimmt man den Lateinzug so hat man auch Latein als Unterrichtsfach. Es gibt zwei Bilingualklassen und eine Lateinklasse.

Es gibt in fast jedem Fach einen anderen Lehrer aber manche Lehrer unterrichten eine Klasse in mehreren Fächern. Es gibt einen Klassenlehrer sowie einen stellvertretenden Klassenlehrer, die beide für zwei Jahre so bleiben.

Es gibt manchmal Ausfälle oder Vertretungen, da die Lehrer manchmal nicht da sind. Deshalb gibt es einmal den Vertretungsplan in der Schule oder wenn man es auch zu Hause oder außerhalb der Schule anschauen will, gibt es noch die DSB Mobile App. Sie ist sowohl auf dem Play Store als auch auf dem App Store kostenlos als Download erhältlich.

Es gibt sehr unterschiedliche Räume in der Schule. Zum Beispiel gibt es Computerräume oder andere Fachräume wie beispielsweise Biologieräume oder Physik- und Chemieräume. Häufig haben diese Räume keine Tafel sondern ein Whiteboard und sind mit Computern ausgestattet. Mikroskope, Bunsenbrenner oder andere Utensilien stehen natürlich auch immer zur Verfügung. Außerdem gibt es auch die normalen Klassenzimmer, indem der Großteil der Unterrichtsfächer normalerweise stattfindet. Eine Klasse bekommt das Klassenzimmer in der Regel für 2 Jahre. Das Klassenzimmer kann auch nach Absprache gestaltet werden (Wände streichen, Bücherei aufbauen, gemütliche Ecke einrichten…)

Die Einschulungsfeier findet in der Aula statt. Dort werden die Schüler in ihre Klassen eingeteilt. In den ersten Schultagen werden sie herumgeführt und lernen die Abläufe der Schule kennen. Der Vertretungsplan und wichtige Räume werden ihnen gezeigt. Die Schüler bekommen ihren Stundenplan. Die Lehrer lernen die Schüler auch erst einmal richtig kennen. Die Regeln werden besprochen und dann kann das Schuljahr richtig losgehen!

Fragen?

Die Schulleitung steht gerne für ein persönliches Informations- und Beratungsgespräch zur Verfügung.

Bitte vereinbaren Sie bei unserer Schulsekretärin, Frau Schäfer, einen entsprechenden Termin.

Kontakt

Ein Tag am Dillmann

Der normale Schultag

Die Schule beginnt um 7:50 Uhr und um diese Zeit sollten die Schüler in ihren Räumen sein. Das Klassenzimmer ist morgens normalerweise immer geöffnet aber die Fachräume müssen von den entsprechenden Lehrern aufgeschlossen werden.

Die erste Doppelstunde geht von 7:50 - 9:20 Uhr. Eine Einzelstunde ist 45 Minuten lang und eine Doppelstunde ist 90 Minuten lang. Um 9:20 Uhr gibt es eine kleine zwanzigminütige Pause. Aber die Pausenklingel klingelt schon nach 15 Minuten, sodass die Schüler wissen, dass sie 5 Minuten Zeit haben um zum entsprechenden Raum zu gehen.

Danach kommt die nächste Doppelstunde von 9:40 - 11:10 Uhr und danach gibt es wieder eine zwanzigminütige Pause bis 11:30 Uhr.

Manche Klassen haben dann eine Einzelstunde bis 12:15 Uhr und andere Klassen haben eine Doppelstunde bis 13:00 Uhr. Da gibt es die Mittagspause entweder schon um 12:15 - 13:10 Uhr oder von 13:00 - 14:00 Uhr.

In der Mittagspause können die Schüler etwas in der Aula essen oder sie dürfen das Schulgelände verlassen und außerhalb etwas essen. Das ist aber nur in der Mittagspause erlaubt und nicht in den zwanzigminütigen kleinen Pausen!

Mittagsschule geht spätestens bis 15:30 Uhr. Manchmal auch nur bis 14:30 Uhr oder wenn die Schüler keine Mittagsschule haben bis 13:00 Uhr oder 12:30 Uhr.

Freitags haben in der Regel alle Schüler nur bis 13:00 Uhr Schule, sonst bestimmt innerhalb der Woche der Stundenplan die Unterrichtszeit.

Neda Sehhat (Homepage-Redaktion)