Das Dillmann

Partnerschule für Europa

Das Dillmann-Gymnasium erhielt vom Kultusministerium des Landes Baden-Württemberg das Prädikat „Partnerschule für Europa“ verliehen.

Zu unserem Profil gehören:

  • mehrsprachiges interkulturelles Kompetenztraining
  • Projektarbeit zum Thema „Europa“
  • Englischsprachige Debating-AG
  • Fremdsprachenzertifizierung

Austauschprogramme führen wir durch in Klasse 9 mit dem Lycée Pissarro in Pontoise (Frankreich), in Klasse 10 mit Colegio San Vicente Ferrer Domínicos in Valencia (Spanien), in Klasse 11 mit der Raffles Institution in Singapur. Ein Auslandsaufenthalt dauert 7 bis 10 Tage. Am Austausch nehmen die gesamte Lerngruppe und mindestens zwei Lehrer teil. Die Klassen 8 verbringen eine Woche bei Gastfamilien in Bournemouth (England).

Schon seit über 10 Jahren besteht eine Schulpartnerschaft zwischen dem Dillmann-Gymnasium und der valencianischen Schule Colegio San Vicente Ferrer Dominicos. Dieser von Frau Kabitzke und Frau Charo Bru ins Leben gerufene Schüleraustausch ermöglicht es den Spanischschülern eine einzigartige interkulturelle Erfahrung zu machen, ihre dritte Fremdsprache in einem authentischen Kontext praktisch einzusetzen und neue Freundschaften - die vielleicht ihr Leben lang bestehen werden - zu schließen.

Der Austausch findet in Klasse 10 statt. Zunächst gehen die deutschen Schüler nach Valencia, wo sie eine Woche lang die Partnerschule kennenlernen  und die schönsten Ecken Valencias besuchen können. Die spanischen Gastschüler besuchen uns im Februar / März. Auch hier können sie durch verschiedene Ausflüge unsere schöne Region erkunden. In dieser Besuchswoche findet auch ein spanischer Abend mit einer Präsentation unserer Partnerschule und spanischen Tapas statt, zu der Besucher herzlich eingeladen sind!

Seit 2014 findet regelmäßig ein Austausch mit der Raffles Institution in Singapur statt. Desweiteren nimmt das Dillmann-Gymnasium mit seiner Partnerschule auch an verschiedenen Konferenzen teil.

Der Ecuador-Austausch pausiert zur Zeit.

Erstmalig fand im Schuljahr 2008/09 der Austausch mit unserer Partnerschule in Ecuador, dem Colegio Alemán Humboldt in Guayaquil statt. Dr. Werner Schiffer, Schulleiter der deutschen Schule in Guayaquil, war bis 2007 Lehrer für Ethik und Sport an unserer Schule. So entstand noch vor seiner Abreise die Idee, diesen Kontakt für die SpanischschülerInnen am Dillmann-Gymnasium zu einem Austauschprojekt zu nutzen. Es handelt sich aber um keinen "herkömmlichen" Austausch: die SchülerInnen stellen sich der Herausforderung, ihre fortgeschrittenen Spanischkenntnisse in einem beruflichen Umfeld anzuwenden. Drei Wochen lang absolvieren sie Praktika in verschiedenen Betrieben, dann steht eine kleine Reise durch das vielfältige Andenland an: nach Quito und Umgebung einerseits sowie Puerto López und Isla de la Plata im Pazifik andererseits. Die Praktikantenstellen werden zum Teil über die aufnehmenden Eltern der deutschen Schule Guayaquil sowie über die dort koordinierende Lehrerin Cecilia Kunze vermittelt. Es besteht auch Kontakt zur deutsch-ecuadorianischen Industrie– und Handelskammer in Guayaquil. Es können Praktika im sozialen Bereich, beispielsweise in Kinderhilfswerken, sowie auch in unterschiedlichen Betrieben, beispielsweise in Hotels oder im Bereich der Telekommunikation, durchgeführt werden. Während ihres Praktikums werden die SchülerInnen, die ein Praktikumstagebuch führen, mindestens ein Mal von der begleitenden Lehrkraft, die mit den jeweiligen Ausbildern in Verbindung tritt, besucht.

Wenn die ecuadorianischen SchülerInnen uns im Februar besuchen, ist es natürlich unsere Aufgabe, Stellen zu vermitteln.

In der 9. Klasse können die Schülerinnen und Schüler an einem Austausch mit unserer Partnerschule Lycée Camille Pissarro in Frankreich teilnehmen.