Sozialcurriculum am Dillmann

Soziales Lernen

Soziales Lernen, Sucht- und Gewaltprävention, sowie das Erlernen eines verantwortungsvollen Umgangs mit Medien sind Teile unseres Sozialcurriculums.

Ausgehend von den „Allgemeinen Leitperspektiven“ des Bildunsgplanes, die auf die Stärkung der Persönlichkeit, Teilhabe an der Gesellschaft und der Gemeinschaftsbildung abzielen, vermitteln wir ab Klasse 5 soziale und personale Kompetenzen in einer Reihe von Programmen (KuCKMaL, Keep Cool, etc.)

Unterstützt werden die Lehrkräfte dabei von unserem Schulsozialarbeiter Herrn Oloff.


Soziales Lernen

Sozialcurriculum 2018/19

KlasseGewaltpräventionSuchtpräventionGesundheitsförderungSoziales LernenWeiteres
5STUPS (SelbsTbehaUPtungStraining)  Klassenrat (KL) Spüldienst (Mu)Klassenlehrerstunde Tischgruppen (KL)
6KuCkMAl (Konflikte und Chaos konstruktiv Managen lernen)Umgang mit Medien Klassenrat (KL) Spüldienst (Mu)Klassenlehrerstunde Tischgruppen (KL)
7 Suchtprävention - ReleaseSexualaufklärung (pro familia) Ski-Schullandheim SchulsanitätsdienstKlassenrat (KL) Spüldienst (Mu)Klassenlehrerstunde Tischgruppen (Ks) Schall und Lärm (im Unterricht)
8Keep Cool SchulsanitätsdienstAuladienst (Mu) 
9  Drogenprävention SchulsanitätsdienstSozialpraktikum (Al, Lo) Auladienst (Mu)Klassenpaten (SMV)
10Keep Cool - Mentorenausbildung Verkehrserziehung Sportschullandheim (nur N-Profil) SchulsanitätsdienstAuladienst (Mu) Hausaufgabenbetreuung (Mu) 
11/12  SchulsanitätsdienstHausaufgabenbetreuung (Mu)Studienfahrt Nachhilfenetzwerk (Hat/Wg)
SMV/alle  FunSportTag (FS Sport)AdventscaféHocketse
Eltern Elternabende KochelternAKSE (Rb) Hocketse
KollegiumÜbungen mit PolizeiDV Sucht (SL)  Hocketse

Suchtprävention und Geschlechtserziehung

Tim und Fabian kichern hinter vorgehaltener Hand als die Lehrerin das erste Mal von Sex redet.

Julia fragt, wie man eigentlich erkennen kann, ob jemand schon ein Problem im Umgang mit Suchtmitteln hat.

Suchtprävention und Geschlechtserziehung findet am Dillmann-Gymnasium im Rahmen des Biologieunterrichts in Klasse 7 statt.  Traditionell nehmen die SchülerInnen im Klassenverband an zwei Präventionsveranstaltungen teil, die sich der Aufklärung von Jugendlichen verschrieben haben.

Die Suchtberatungsstelle Release U21 informiert in ca. drei Unterrichtsstunden über Wirkungen und Gefahren von legalen und illegalen Suchtmitteln und thematisiert Gründe für den Konsum von Drogen sowie die Entstehung von Sucht. Die Auseinandersetzung mit diesen Themen wird äußerst schülernah und kompetent vermittelt.

Die SchülerInnen besuchen für den 2. Teil des Vormittags den Bundesverband ProFamilia und können dort in geschlechtergetrennten Gruppen alle ihre Fragen und Sorgen zum Thema Sexualität